wtc
Terror bedroht westliche Demokratien
myrau.org
 http://t1p.de/74ic 
http://t1p.de/fkj4




26.-8-.2017 Deutsche Welle :“Weltweit rund 34.000 Tote durch Anschläge. Die steigende Zahl der Attentate in Europa beunruhigt die Menschen, doch 2016 ereigneten sich einer Studie zufolge auf dem Kontinent nur zwei Prozent der Anschläge weltweit. Die meisten Opfer gibt es im Nahen Osten.“

Innere Sicherheit
Das Thema der der innerer Sicherheit verunsichert Bürger und Wähler in Deutschland . Das gilt nicht nur für Deutschland, sondern für die ganze westliche Welt und für die Staaten in Osteuropa. Die wissenschaftliche Erhebung stammt vom "Nationalen Konsortium für die Terrorismus und Terrorabwehr an der Universität Maryland im gleichnamigen US-Bundesstaat.“Die meisten Anschläge weltweit werden im Nahen Osten und in afrikanischen Ländern verübt. In Europa gab es 2016 etwa 350 Terroropfer.

Was bedeutet das?
Es gibt eine eher optimistische Einschätzung und eine düstere Einschätzung. Die eher optimistische Einschätzung bedeutet, dass Anschläge auf dem Kontinent die staatlichen Ordnungen nicht oder kaum tangieren werden. Die Systeme der Terrorabwehr werden ständig ausgebaut. Aber die Demokratien des Westens werden in ihrer Substanz nicht wesentlich beschädigt. Zahl und Intensität der Anschläge führen zu Schutzmaßnahmen, die von der Bevölkerung als notwendig akzeptiert werden. Die Bevölkerung wird mit dem Terror leben , ein spürbarer Rückgang der Anschläge ist nicht in Sicht.

Die eher düstere Einschätzung
. Die Zahl der Anschläge nimmt an Zahl und Intensität deutlich zu. Die westlichen Staaten sind nicht in der Lage, ihre Bürger wirksam zu schützen. Das Vertrauen in die westlichen Demokratien sinkt rapide. Die Zahl der vorzugweise autoritären Staatsordnungen nimmt zu. Die Bürger in den westlichen Staaten wählen politische Populisten , die eine wirksame Bekämpfung des Terrorismus im Lande versprechen. Die Demokratien des Westens werden in ihrer Substanz ausgehöhlt oder ganz abgeschafft. Die Terrorbekämpfung verlagert sich zunehmend auf die militärische Ebene. Prognosen sind kaum möglich, weil die bisherige demokratische Ordnung durch die Bürger in westlichen Staaten abgeschafft wird.

Der Terror und deren ideologische Stossrichtung
Es ist sehr wahrscheinlich, dass es im Sinne der terroristischen Ideologie liegt, die bestehenden westlichen Demokratien zu zerstören. Im Wettlauf der Gewalt und der Gegengewalt sehen terroristische Ideologen einen Vorteil, weil sie dann ihr Gewaltpotential voll ausschöpfen können,. Allerdings ist diese Annahme spekulativ, weil die jetzigen Ordnungen abgeschafft werden. Was an Rigorosität auf die Menschen in Europa, Amerika und Russland zukommt, ist kaum zu beurteilen. Vermutlich werden autoritäre Staaten die Todesstrafe wieder einführen. Eine innere Opposition landet im Gefängnis. Die Medien werden gleichgeschaltet etc.

Was tun?
Terror in Europa ist kein neues Phänomen. Erinnert sei an ETA und IRA. Der „moderne Terrorismus“ ist nicht zielgerichtet, er richtet sich gegen die Bevölkerung anscheinend wahllos. Die westlichen Demokratien geraten unter politischen Zugzwang. Ein schwerer Anschlag in Deutschland wird die politische Ausrichtung in Deutschland stark beeinflussen. Es ist ein Automatismus, der kaum im Vorwege zu beeinflussen ist. Es wird eine Zeit vor einem schweren terroristischen Anschlag geben und eine Zeit nach einem schweren terroristischen Anschlag. Vorbild ist der 11.9.2001  in den USA

Was noch?
Eine „Schwachstelle  in Deutschland ist der Schutz der Juden. Durch die Einwanderung von Muslimen in Deutschland steigt automatisch die Gefahr für Juden in Deutschland. Muslime in Nahost sind in ihrer Heimat stark antijüdisch /antiisraelisch propagandistisch indoktriniert worden und zwar unabhängig davon, was zu ihrer Flucht nach Europa, insbesondere nach Deutschland, geführt hat. Dieses Thema wird von den Regierungsparteien sehr sorgfältig unter den Tisch gekehrt. Es wird sich aber mittelfristig nicht vermeiden lassen, dass Flüchtlinge aus Nahost darlegen müssen, wie sie mit ihrem starken Antisemitismus umzugehen gedenken.


Resumee
Unser Staatswesen und deren Bürger werden  starke Belastungen aushalten müssen. Die Verhältnisse sind wie sie sind. Es ist nur bedingt möglich, seriös zu prognostizieren , was in den anstehenden Jahren auf Deutschland in Sachen Terrorismus und deren Folgen auf Deutschland zukommt. My

Mit dem Begriff islamistischer Terrorismus (seltener auch islamischer Terrorismus) wird Terrorismus bezeichnet, der durch Islamismusmotiviert ist. Islamistische Terroristen berufen sich zur Rechtfertigung ihrer Aktionen auf die Grundlagen des Islam, auf den Koran und die Sunna, wobei diese teils dem Zweck entsprechend interpretiert werden.

Islamistische Terroristen haben im 21. Jahrhundert weltweit eine Vielzahl schwerer Anschläge verübt, darunter die größten Anschläge in der Geschichte der Vereinigten Staaten[1] und einiger europäischerLänder.[2][3][4] Auch nach der Tötung Osama bin Ladens ist die dschihadistische Bewegung deutlich gewachsen und stellt eine ständige Bedrohung in Westeuropa dar.

Die Terrorismusbekämpfung hat zum Ziel, terroristische Aktionen im Vorfeld zu erkennen, zu verhindern und terroristische Vereinigungenoder Einzeltäter zu bekämpfen. Klassische Strategien zur Terrorismusbekämpfung umfassen vor allem militärische Einsätze, Einflussnahme (Winning Hearts and Minds) und Demokratisierung, während AbschreckungEntwicklungszusammenarbeit und Beschwichtigung seltener angewandt worden sind.[1]

Das „Überleben“ von Terrororganisationen hängt hauptsächlich von drei Faktoren ab:

  • der Fähigkeit, Unterstützung aus der Bevölkerung zu bekommen,
  • der Effektivität der Antiterrorkampagnen der Regierungen, sowie
  • der Fähigkeit der Terroristen, außenstehende Geldgeber zu finden.[2]

Angegriffene Staaten haben verschiedene Möglichkeiten gegen Terrorismus vorzugehen. Neben Antiterrormaßnahmen wie der Erhöhung der eigenen Sicherheit und der Fundierung der Informationen über Terroreinheiten (Fusion Center) können Staaten mit Terroristen verhandeln und/oder ihnen Zugeständnisse machen, um weitere Angriffe zu verhindern.

Einen alternativen Ansatz zur Terrorismusbekämpfung hat die Friedensforschung. Konzepte sind zum Beispiel

  • unter allen Umständen Verhandlungen mit Terroristen "an einem Tisch" (Verhandlungslösung suchen) oder
  • Prävention durch Bekämpfung von Ursachen des Terrorismus. Zu den Ursachen zählt man Fanatismus, Ungerechtigkeit, geringe Bildung und den daraus resultierenden Hass in der Dritten Welt gegenüber den Industriestaaten bzw. ehemaligen Kolonialmächten.

Als Reaktion auf die Terroranschläge am 11. September 2001 wurden in vielen Staaten so genannte Anti-Terror-Gesetze eingeführt.

21. Jahrhundert Auszug Quelle:Wiki

Datum/Beginn Betroffenes Land Anschlag Täter Politische Ausrichtung Mittel Ziel Tote Verletzte Hintergrund
18. August 2017 Finnland Messerangriff in Turku[1] Abderrahman Mechkah[2] unbekannt Messer Zivilisten 2 8  
17. August 2017 Spanien Terroranschlag in Barcelona und Cambrils mutmaßliche 12-köpfige Terrorzelle aus Ripoll[3] islamistisch Minivan Zivilisten 15 mind. 130  
13./14. August 2017 (Nacht) Burkina Faso Ouagadougou, türkisches Restaurant Istanbul 3 Männer vermutlich islamistisch Schusswaffen, Pickup-Truck Gäste des Restaurants mind. 20   200 m von Terrorziel Cafe Cappuccino (15. Januar 2016) entfernt, langer Schusswechsel
12. August 2017 USA Anschlag auf Gegendemonstranten der „Unite-the-Right“-Demonstration James Alex Fields Jr. rechtsextremistisch,

rassistisch

PKW Gegendemonstranten der „Unite-the-Right“-Demonstration 1 19  
9. August 2017 Frankreich PKW-Angriff in Levallois-Perret[4][5] Hamou Benlatrèche islamistisch PKW Soldaten 0 6  
6. August 2017 Frankreich Versuchte Messerattacke bei dem Eiffelturm[6] Islamist islamistisch Messer Soldaten 0 0  
5. August 2017 USA Sprengstoffanschlag
auf Moschee in Minnesota
 

nbekannt rechtsextremistisch Sprengstoff Moschee 0 0
Lofgren
Ist Trump dement?

myrau.org
http://t1p.de/mcs2
http://t1p.de/01l0

Lofgren


Zoe „Sue“ Lofgren
(* 21. Dezember 1947 in San Mateo, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Rechtswissenschaftlerin, Hochschullehrerin, Politikerin der Demokratischen Partei und seit 1995 Mitglied des US-Repräsentantenhauses für Kalifornien.

Es könnte sein, dass der amerikanische Präsident an einem frühen Stadium der Demenz erkrankt ist. Diese Frage stellt jedenfalls die 69 jährige Abgeordnete der Demokratischen Partei in den USA Zoe Lofgren aus Kalifornien. Sie fordert Trump auf, sich medizinisch untersuchen zu lassen .Notfalls soll Trump medizinisch zwangsuntersucht werden. Wenn bei Trump eine Form der Demenz festgestellt werden sollte, dann müsste Vizepräsident Mike Pence aktiv werden in der Absicht, dass Trump nicht länger US-Präsident bleiben kann, sondern sich in medizinische Behandlung begieben wird .

 Gut gebrüllt Löwin! Lofgren hat sicherlich im Hinterkopf den Fall des US-Präsidenten Ronald Reagan. Der war währden seiner Amtszeit leicht debil. Nach seiner Amtszeit erkrankte Reagan an starker Demenz und verstarb. Regans Vorstellung vom „Krieg der Sterne“ empörte damals die Demokraten in den USA . Sie hielten Regan für irre. Langsfristig gesehen lag Reagan damals mit seinen Vorstellungen gar nicht so ganz verkehrt. Aus heutiger Sicht ist es technisch möglich, feindliche Raketen abzuschießen.

Für die ärmere Bevölkerung in den USA hatte Reagan kaum Herzblut. Er forcierte das kapitalistische System in den USA und machte sich dafür stark, die Steuern für Reiche zu senken . Sozialprogramme wurden in der Reagan-Amtszeit zusammengestrichen.Was Reagan von Trump unterscheidet: Der Millionär Reagan war in seiner Amtszeit sehr beliebt. Er war einer der beliebtesten Präsidenten in den USA überhaupt. Seine „Macken“ wurden vom Wahlvolk geduldet.

Die Aussichten der Demokraten in den USA, Trump durch ein förmliches Amtsenthebungsverfahren aus dem Amt zu entfernen, sind nicht besonders gut. Die Vorstellung, dass ein Amtsinhaber deutlich unter 65 Jahren alt sein sollte, mag in Deutschland Beführworter finden, ist aber weltweit illusionär. Zoe ist selbst 69 Jahre alt. Und die Demokratische Partei in den USA hat durchaus Kandidaten in hohen Ämtern der Legislative, die über 65 Jahre alt sind. Auch ist das Anliegen der Repräsentanmtenhaus-Abgeordneten der Demokratischen Partei, doch noch über einen „Umweg“ wieder zu Amt und Würden zu gelangen ist irrig. Mag sein , dass Trump krank ist, einige seiner politschen Fragen sind es nicht. Dazu gehört die Frage der Armut in den USA, ausgelöst durch Strukturwandel, einige Fragen des Umweltschutzes, die angestrebte Reform der Nato, vor allem in finanzieller Hinsicht etc..

Die Frage der Amtsenthebung Trumps hat ihren besonderen Haken darin, dass die Demokratische Partei in den USA zurück will zu „alten Zeiten“. Dabei wird verkannt, dass die Spaltung der amerikanischen Gesellschaft schon unter Obama und Clinton sehr tief war. In den USA ist ein Neuanfang des politischen Systems fällig. Das dürfte den Abgeordneten beider Parteien im US-Repräsentantenhaus überhaupt nicht schmecken. My




 

Gemüsestand
Wie sich eine Großstadt aus dem Umland ernähren kann
myrau.org
http://t1p.de/x31e


https:///www.deutsches-obst-und-gemuese.de/saisonkalender
http://www.regional-saisonal.de/saisonkalender-gemuese
http://www.regional-saisonal.de/public/docs/saisonkalender-gemuese.pdf
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/lebensmittel/lebensmittel-gemuese-am-liebsten-aus-der-region-12528149.html​​​​​​​

12.12.2016 Spiegel-Online: „ Regionale Ernährung ist im Trend: Kurze Wege schonen die Umwelt, kleine Betriebe stärken das Vertrauen. Aber ist es überhaupt realistisch, Lebensmittel ausschließlich aus dem Umland zu beziehen?

Unsere Ernährung liegt uns am Herzen. Soll sie auch, denn ein Tag ohne Essen gibt es in unseren Breitenraden nicht. Aber: Wir konnten unsere menschliche Entwicklung nur voranbringen, weil wir uns eines Tages nicht mehr den ganzen Tag mit unserer Ernährung beschäftigt haben .Daran haben unsere Nachbarn, die Tiere , noch zu knabbern. Egal ob Wild-oder Haustier. Eine norddeutsche Kuh im Stall frist Maissilage und verdaut, frist Maissilage und verdaut, frist Maissilage und verdaut. Das Ritual wird nur unterbrochen, wenn der Bauer die Milch abzapft.

Da haben wir , die Menschen in den nördlicheren Regionen der Erde, es besser oder auch nicht . Wir können unsere Lebensmittel frei einkaufen., wir können essen wann wir wollen, Essen und Trinken sind unser Vergnügen des Tages. Wenn da nicht die Miesmacher wären, die uns den Genuss am Essen verderben wollen .Wir sollen nicht nur unseren Hunger stillen, sondern auch noch ein gutes Gewissen dabei haben. Die Masche läuft bei vielen Produkten. Das Postfaktische(1) ist weit in unsere private Domäne des Essens und Trinkens eingedrungen. Soll heißen: Gefühle und Erwartungen werden uns durch die Medien , insbesondere durch die Werbung, eingeimpft. Unsere Ernährung ist der größte Markt für die Werbung der uns verlockt. Die Medien säen aber auch den Zweifel, auf das wir rein und züchtig essen und trinken,.

Schon Albrecht Thäer (2) machte sich Gedanken über die Versorgung der Stadtbevölkerung mit Lebensmitteln. Seine Theorie: In einem Kreis um die Städte herum erzeugen die Bauern Ost und Gemüse , das frisch und zu relativ geringen Transportkosten auf den Markt oder heute, in den Supermarkt kommt. Die Theorie der Thünschen Kreise kennt jeder Ägrar,-Volkswirtschaft -oder Betriebslehre- Student (3) Butter aus Friesland kann gut und gerne nach München transportiert werden, die Transportkosten halten sich in Grenzen.

So hätten unsere Öko-Freunde es gerne: Wir ernähren uns von Gemüse und Haferflocken, sind glücklich und das Klima unserer Welt erwärmt sich nicht um schlappe zwei Grad plus. Schöne alte Abrecht Thäer -Welt! Wir leben in und von unserer Industriewelt, das ist unser Bekenntnis und es führt kein Weg dran vorbei. Unser Markt ist bei Aldi oder Lidl. Von Öko-und Klimaschützern lassen wir uns die gute Laune beim Essen und Trinken nicht verderben. Vegetarische oder vegane Ernährung probieren wir gerne einmal aus, manches schmeckt sogar.

 

War es in Spiegel-Online? Die Umsätze mit Ökoprodukte sind wieder rückläufig. Viele Stadtbewohner haben die vegane Masche wohl eine Zeitlang ausprobiert. Aber Fleischersatzprodukte schmecken dann doch nicht so doll. Lidl macht eine prima Fernsehwerbung mit Essen und Trinken zum Fest. Da wissen wir, dass sich die Kosten für unser täglich Brot in Grenzen halten. Das Geld , das wir bei Lidl und Aldi einsparen, brauchen wir dringend für das Heizung und Benzin. My

 

Postfaktische Politik ist ein politisches Denken und Handeln, bei dem Fakten nicht im Mittelpunkt stehen. Die Wahrheit einer Aussage tritt hinter den Effekt der Aussage auf die eigene Klientel zurück. In einem demokratischen Diskurs wird – gemäß dem Ideal der Aufklärung – über die zu ziehenden Schlussfolgerungen aus belegbaren Fakten gestritten. In einem postfaktischen Diskurs wird hingegen gelogen, abgelenkt oder verwässert, ohne dass dies entscheidende Relevanz für das Zielpublikum hätte. Entscheidend für die von postfaktischer Politik angesprochenen Wähler ist, ob die angebotenen Erklärungsmodelle eine Nähe zu deren Gefühlswelt haben.[1]


2  Albrecht Daniel Thaer  (* 
14. Mai 1752 in Celle; † 26. Oktober 1828 auf Gut Möglin bei Wriezen) war Polywissenschaftler und gilt als Begründer der Agrarwissenschaft.
By Gerhard Lienemeyer für das Bundesministerium der Finanzen und die Deutsche Post AG (Deutsche Post AG) [Public domain], via Wikimedia Commons (2)


Stamp Germany 2002 MiNr2255 Albrecht Daniel Thaer

3 Die  Thünenschen Ringe  beschreiben die landwirtschaftliche Bodennutzung einer einer idealtypischen Region. In diesem idealtypischen Modell sind die Transportkostendiejenige Einflussgröße, die im Wesentlichen die Bodennutzung einer bestimmten Region begründet. Der Mecklenburger Gutsbesitzer Johann Heinrich von Thünenbegründete mit seinem 1826 erschienenen Werk „Der isolierte Staat“ die Regionalökonomie, seine „Ringe“ sind eine frühe wirtschaftsgeographischeStandorttheorie.
By C. Breßler (Own work (Original text: eigene Grafik)) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons

 

 

Thuenen-ringe

 
 

20.8.2017 Boston Demonstration gegen Rassismus 

Anti-Trump
Boston Demonstration gegen Rassismus
myrau.org
http://t1p.de/34b3

Die Proteste gegen Donald Trump (Anti-Trump-Proteste, Widerstand gegen Trump, engl. Trump Resistance) sind öffentliche außerparlamentarische und bundesstaatliche Aktivitäten gegen die Politik des US-Präsidenten Donald Trump. Sie begannen in den USA während seines Wahlkampfs 2015/16, verstärkten sich seit seinem Wahlsieg am 8. November 2016 und verbreiten sich seit seiner Amtseinführung am 20. Januar 2017. WIki

Eine sehr ausführliche Dokumentation der Protestbewegung in Boston und Anderswo in den USA  enthält die  Wikipedia

Deutsche Welle http://www.dw.com/de/demonstration-gegen-rassismus-in-boston-ohne-zwischenf%C3%A4lle/a-40162082

Die Demonstration gegen Rassismus in Boston zeigt,dass Präsident Trump nebst rechtsradikalen Mitstreitern nicht schalten und walten kann, wie es ihm gerade in den Sinn kommt. Die Demonstration in Boston zeigt, dass es in den USA sehr wohl eine liberale Gegenmacht zu den reaktionären Einlassungen und  Entgleisungen des Präsidenten gibt. Boston ist ein Symbol der Liberalität in den USA mit starken geschichtlichen Wurzeln. Optimistisch betrachtet  könnte es der Anfang einer Gegenmacht sein, die sich nicht in das Parteischema in den USA   pressen lässt.

Es ist die  Kraft der Straßendemonstration, die Chancen hat, ihre Basis zu verbreitern. Es ist ein gefährlicher und steiniger  Weg, der voller Anfeindungen des rechten Lagers in den USA , um Anerkenuung ringen wird. Es ist ein Punkt Null in der Geschichte , wo sich die Opposition gegen die rechtsradikale Grundstimmung im Lande sammelt. Jede Revolution hat ihre Führer/innen. Wenn aus einer Bewegung eine Macht werden soll, dann braucht diese Bewegung Führer/innen, die eine Richtung des Marsches auf der Straße und duch die Institutionen lenkt. Daran mangelte es der Demonstration in Boston noch kräftig.Zersplitterung und kleinliche Abgrenzung machen es dem stramm rechten Lager leicht, die ganze Anti-System-Bewegung zu diffamieren und ständig Keime des Unfriedens zu säen.

Ein zurück zu den Obama und  Clinton Augenwischereien wird es nicht gebeben! Das amerikanische politische System ist ekelig und verludert. . Es muss überwunden werden im Angesicht einer beachtlichen und wohlgelittenen Historie in den USA. Der Kampf um die Meinungshoheit, ausgehend von der Straße, ist ein kühner Spagat. Es ist gleichzeitig ein Ansporn für die jetzige Generation der politsch Denkenden.  Die Entwicklung kann nur mit einer totalen Niederlage des verrotteten jetzigen politischen Systems in den USA enden. Die USA haben reichlich historische Vorbilder des politischen Mutes und  der politschen Selbstlosigkeit . Diesen Weg wird die Opposition in den USA gehen müssen.

Unser Zeitalter der totalen Kommunikation birgt hohe Risiken der Verleumdung und der moralischen Entstellung. Präsident Trump und seine Mitstreiter haben Machiavelli wahrscheinlich nicht gelesen, aber sie beherrschen die Klaviatur der Machtausübung. Die Oppositon erhält keine Schonfrist, gar keine. Sie wird sofort den moralischen und politischen  Horizont der  Perspektiven liefern müssen, die durch das rechte Lager in den USA nicht sofort wieder zerstört werden kann. Europa kann Zeuge werden  einer historischen Entwicklung. My 




 

Es trifft nicht nur die Männer. Frauen aus Fernost werden weltweit ausgebeutet. Besonders stark in den Golfstaaten, wo sie völlig rechtlos sind.In Hongkong sind die Frauen Arbeitssklaven.  Häufig wird ihnen kein Lohn gezahlt. Amnesty International prangert an.

 

Z_Online:"Der Tatort war in einer ganz gewöhnlichen Straße: Im Londoner Süden wurden drei Frauen offenbar 30 Jahre lang als Sklavinnen gehalten. Eine der Frauen soll in ihrem ganzen bisherigen Leben keinerlei Kontakt zur Außenwelt gehabt haben.      "

http://www.sueddeutsche.de/panorama/festgehaltene-frauen-in-london-ein-leben-lang-sklavin-1.1824634

Tageszeitungen

Polizei ermittelt: In Hamburg ausgebeutet als Arbeitssklaven | MOPO.de

www.mopo.de › Hamburg
13.06.2017


Rumänien: Polizei befreit fünf Arbeitssklaven - SPIEGEL ONLINE

www.spiegel.de › Wirtschaft › Staat & Soziales › Rumänien
13.07.2016 

Ölkrise in Saudi-Arabien: Die Arbeitssklaven der Saudis - Handelsblatt

www.handelsblatt.com › Politik › International
Die Arbeitssklaven der Saudis. von: Martin Gehlen. Datum: 11.08.2016 16:35 Uhr. Der Ölpreisverfall trifft in Saudi-Arabien die Schwächsten.

DW.com 
Kinderarbeit Schweiz 2016

 

Sklaverei gibt es noch heute - auch bei uns in Deutschland - Web.de

https://web.de/magazine/wissen/sklaverei-deutschland-31972604


 



Anerkennung moderner Formen der Unfreiheit als Sklaverei

Artikel 4 der Europäischen Menschenrechtskonvention verbietet Sklaverei. Viele Politiker und Menschenrechtsorganisationen, deren Engagement der Bekämpfung modernen Formen der Unfreiheit – besonders der Zwangsprostitution, der Zwangsarbeit, der Kinderarbeit[58][59] und der Rekrutierung von Kindern als Soldaten[60][61] – gilt, bemühen sich um eine Anerkennung dieser Phänomene als Sklaverei. Heutzutage soll es mehr Sklaven auf der Welt geben als jemals zuvor in der Geschichte der Menschheit.[62] In Paragraph 104 des österreichischen Strafgesetzbuches wird Sklavenhandel und die Versklavung anderer mit Freiheitsstrafe von zehn bis zwanzig Jahren bedroht;[63] in Deutschland drohen dem Täter 6 Monate bis 10 Jahre (Arbeitssklave: § 233, sexuelle Ausbeutung: § 232, Menschenraub, § 234 dStGB) Freiheitsentzug.

Der Europarat verurteilt und kriminalisiert jegliche Art der Sklaverei nach Artikel 4 der Europäischen Menschenrechtskonvention. Doch auch heute noch können Menschen in Situationen gelangen, die mit dem Zustand der Versklavung zu vergleichen sind. Ein Beispiel dafür ist der kriminelle Menschenhandel und das Festhalten von Frauen zur sexuellen Ausbeutung. Insbesondere seit dem Zusammenbrechen des Kommunismus in Osteuropa und der andauernden Instabilität im Gebiet des ehemaligen Jugoslawien nimmt die erzwungene Prostitution von Frauen und Mädchen zu.[64]

Menschenrechtsorganisationen setzen sich dafür ein, dass die Zwangsprostitution rechtlich als Sklaverei und somit als Menschenrechtsverletzung behandelt wird. Hiervon sind auch die demokratischen Staaten Mitteleuropas betroffen, wo z. T. die bestehenden Rechtsvorschriften unzulänglich umgesetzt werden. wiki