aa

 

AfD-Demo in Berlin : Systemkritik trifft auf bunten Protest

Stand: 27.05.2018 19:25 Uhr

Ganz schön frech die AfD-. Ausgerechnet in Berlin mit seiner Gegenkultur geht dort die  AfD auf die Straße und mit ihr ca. 5000 Anhänger. Es war wohl auch ein Stimmungstest. Die Demonstration ist nicht zu verwechseln mit der Pegida -Bewegung, die auch regelmäßig auf die Straße geht und aus gleichem Holz geschnitzt ist. Es ist ist schon beinahe Gewissheit, dass es personelle Überschneidungen gibt. Eine Zusammenführung beider Bewegungen ist der AfD durchaus recht. Mehr Schein als Sein  ... dass ist die Parole der Rechtsaußen. 

Auf den Aufruf der AfD gab es ca. 13 Gegendemonstrationen. Das gute Wetter machte die bunten Demos zu einem Volksfest. Das sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass in der Wahlkabine von Volksfest bestimmt nicht die Rede ist. So dürften die überwiegend linken Gegendemonstrante ein leichtes Unwohlsein in der Magengegend verspüren, weil mitten in Berlin die AfD demonstriert , nicht sehr  groß, aber noch ist der Abwehrreflex vieler Berlinen erheblich. 

Die (neue) linke Bewegung gibt es in Berlin schon 50 Jahre (geschätzt). Was soll geschehen, wenn die AfD die Herzen vieler Berliner erwärmt? " Spielt nicht mit den Schmuddelkindern" könnte ein abgeänderter Ratschlag an die Berliner lauten. Einen Plan B gibt es nicht. . , Das die AfD Linke und Grüne unterbuttert, ist gemessen an der Stimmzahl im Wahllokal ,nicht auszuschließen .Linke und Grüne haben 50 Jahre gebraucht, um sich halbwegs zu etablieren. Die AfD hat es mehr mit einem "Blitzkrieg". Überraschungen an der Wahlfront sind nicht auszuschließen. My