MP3

OGG 

 

 

La Malbaie- nie etwas davon gehört. In Kanada sieht es sicherlich anderns aus, denn La Malbale ist ein Wintersportort in den Bergen . Dort treffen sich die G-7 Minister zum Meinungsaustausch, wie es wirtschaftlich weitergehen soll . Der Ort in den Bergen ist ist als Treffpunkt gut geeignet, viel besser als Hamburg. Dort in der Einsamkeit kommt kaum ein Demonstrant hin. Wenn sich doch jemand an das abgesperrte Areal herangegerobbt hat, dann sind die Möglichkeiten für propagandistische Plünderungen und Verwüstingen reichlich mau.

Die USA kamen als Ausrichter der G7Tagung nicht infrage. Auch wenn das Protokoll anderes vorsieht, dass Thema Trump   lässt sich nicht unter der Decke halten. Trump ist es ziemlich egal, ob er isoliert wird oder auch nicht.Eigentlich wollte er selbst nicht an dem G7Treffen teilnehmen. Er wird seine Vorstellungen von amerika first vielleicht vorstellen.??? Die Themen und eventuellen Nöte der überigen G7-Staaten interessieren ihn nicht. Mit einzelnen Staatsvertretern wird er reden, wenn sie auf den Trump-Kurs einschwenken.sollten  Bei G7 sieht es danach nicht aus. Bei einem  G-20 Treffen könnte die EU sich schon Sorgen machen, ob alle EU-Mitgliedsstaaten die Politiker der Wirtschaftstaaten und deren wirtschaftspolitische Vorstellungne der Gegenseite gutheißen werden und was das kosten darf.

Korrektur: Die neue populistische Regierung in Italien nutzt die Gelegenheit und formuliert ein abweichendes Votum. .

Das Trump mit seiner amerika- first-Politik seinem Land schadet, ist ein frommer Wunsch.Trumps Landsleute haben sehr wohl erkannt, wo der Stiefel drückt. Trump ist genau der richtige Mann, der die Interessen bestimmter Wählergruppen in den USA auch durchsetzen kann.  Trump hat schon im voraus mitgeteilt, dass ihn  bestimmte   Programmpunkte  nicht interessieren, dann will er vorzeitig abreisen.

Die Chancen stehen nicht schlecht, dass er vorzeitig nach hause fliegt. Dem Thema Schutz des Weltklimas kann er kaum etwas abgewinnen.Wenn die übrigen Staaten wirtschaftliche Folgen inkauf nehmen wollen, bitte schön!

Beim Atomabkommen mit dem Iran ist es auch nicht besser., Der amerikanische Präsident hat seine feste Meinung, die Meinung, dass der Iran drauf und dran ist, Atombomben zu produzieren nebst einer bemerkenswerten Raketentechnologie. Das Trump seine Meinung noch ändert, ist kaum zu erwarten. Er will keine Kompromisse. Staaten , die seinen Wirtschaftsboykott  gegen den Iran unterlaufen, die wird Trump sich vorknöpfen und bestrafen. My