Cereale Pressespiegel
619 Berlin Scholz übernimmt vorübergehend den Parteivorsitz 519


Wer das politische Geschehen in Berlin  am PC verfolgt, der kommt  gelegentlich auf die falsche Spur. Auch eine Eilmeldung ist kein Garant dafür , dass die Meldung stimmt . Gestern (Dienstag) liefen im Vorfeld die Informationen darauf hinaus, dass Frau Nahles zur neuen Parteichefin berufen wird. Wenn dann noch eine Eilmeldung kommt, die bisherige Annahmen unterstützt, dann folgt man dem eingeschlagenen Pfad. Aber Pustkuchen! Frau Nahles wird erst Mitte April auf einem SPD-Parteitag ohne Gegenkandidatin inthronisiert. Das Verfahren wurde aus rechtlichen Gründen modifiziert. Übergangsweise übernimmt Herr Oberbürgermeister Scholz aus Hamburg den Parteivorsitz komisarisch.

Der arme Mann legte dann auch gleich los, stellte sich hin und gab reihenweise  Interviews.- Leider waren die Interviews nicht sehr ergiebig. Schlimmer noch, Scholz haspelte ununterbrochen Standardtexte herunter, die Fernsehzuschauer nach  einer Minute zur Fernbedienung greifen lässt. Sein Standardtext: Der Koalitionsvertrag , der SPD sei Dank, bringt lauter Heil und Segen für alle Bundesbürger. Und noch einmal:
der SPD sei Dank, der Koalitionsvertrag bringt lauter Heil und Segen für alle Menschen in Deutschland. Und weil es so schön ist: Der Koalitionsvertrag bringt lauter Heil und Segen fürs Volks.


Selten war ein SPD-Bonze so farblos und langweilig. . Scholz macht aus seiner Lustlosigkeit keinen Hehl. Ein SED-Genosse hätte so reden können. Der durfte bei seiner Rede nicht gestört werden. Das ist Geschichte. Jetzt sind die Sendeanstalten dran . Fragen des Interviewers überging Scholz  , ohne mit der Wimper zu zucken. Der Interviewer hat kein Anrecht darauf, dass der interviewte Politiker für die Volksbelustigung da ist. Der Politiker braucht keine Stimmungskanone zu sein. Aber : wenn Fragestellung und Antwort in weiten Teilen des Interviews zwei verschiedene Welten sind, dann sollte Herr Scholz erst einmal ins Bett gehen und sich ausschlafen. Interviews der Marke Scholz sind reichlich nutzlos und fördern die Politikverdrossenheit., bestimmt. My

Krise der Sozialdemokratie "Die SPD implodiert"

Stand: 13.02.2018 14:05 Uhr

Tagesschau-Interview mit  Politikwissenschaftler René Cuperus

René Cuperus (Haarlem, 7 februari 1960) is een Nederlands 'public intellectual' en columnist van de Volkskrant, tweewekelijks op de Opiniepagina. Hij was senior wetenschappelijk medewerker in dienst van de Wiardi Beckman Stichting, het wetenschappelijk bureau van de Partij van de Arbeid. Hij is tevens gastonderzoeker bij het Duitsland Instituut Amsterdam en 'Scholar in Residence' op het Ministerie van     Buitenlandse Zaken.Rene-cuperus-1349537887

By René Cuperus (Wikiportrait) [CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0) or GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons

 

Ingo Zamperoni im Gespäch mit dem kommissarischen SPD-Vorsitzenden Scholz (unten)